Umweltministerium wird erweitert

Berlin | Mit Antritt der neuen Bundesregierung wird der Zuständigkeitsbereich des deutschen Umweltministeriums erweitert: Neben umwelt- und naturschutztechnischen Fragestellungen sowie der Reaktorsicherheit ist die neue Ministerin Barbara Hendricks (SPD) nun auch für den Bereich Bau zuständig, der zuvor in der Verantwortung des Verkehrsministeriums lag.

Die Neuregelung bringt unter anderem den Vorteil mit sich, dass durch Bauprojekte entstehende Umweltbelastungen wie Flächenverbrauch oder Landschaftzszersiedelung effizienter überwacht und vermieden werden können. Ob Hendricks die Herausforderungen dieses großen Ministeriums bewältigen kann, wird sich erst noch zeigen - sie war bis zuletzt Schatzmeisterin ihrer Partei und hat wenig umweltpolitische Erfahrung.

Quelle: Bundesregierung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0